Intergastra 2020 geht mutig neue Wege in der Gastronomie

Die Intergastra wird auch in 2020 wieder zuverlässig die Food-Trends von morgen aufzeigen. Das steht außer Frage. Zudem ist die Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie eine beliebte Plattform zum Austausch und Netzwerken nationaler wie internationaler Fachbesucher. Kein Wunder also, dass sie mit rund 1.400 Ausstellern, knapp 115.00 Quadratmetern Fläche und der Erwartung von bis zu 100.000 Besuchern auf Wachstumkurs bleibt.

Mit ergonomischen Lösungen geht die Arbeit leicht von der Hand

Vom 17. bis zum 21. Februar ist auch Hupfer, Hersteller von Produkten für die professionelle Küchenlogistik, auf der Intergastra wieder mit dabei. Zusammen mit Partnern aus dem Netzwerk Culinaria präsentiert das Unternehmen in Stuttgart seine Neuheiten. „Die Intergastra zählt für Hupfer zu den wichtigsten nationalen Fachmessen“, versichert Lennart Mogk, Marketingleiter bei Hupfer. „Wie der Name schon vermuten lässt, setzen wir in diesem Jahr mit unseren Ergo-Solutions auf das Thema Ergonomie. Dieses gehört schließlich nicht nur ins Büro: Schleppen, Tragen, Heben, schweres Schieben, unnötige Laufwege, Arbeiten in Hitze und Wasserdampf – das alles führt schnell zu Unzufriedenheit bei Gastronomieberufen, zu körperlichen Beschwerden und Ausfallszeiten. Viele der Stressfaktoren können aber mit ergonomischen Produkten zum Glück einfach reduziert oder sogar komplett vermieden werden. Getreu unserem diesjährigen Motto ‚Ergonomie ist keine Zauberei´!“

Vom Servierwagen Ergo über den Kommissionierwagen, Therma Dry Mobil oder die höhenverstellbaren Arbeitstische: Die Ergo-Solutions von Hupfer finden Sie auf der Intergastra in Halle 3, Stand 3C41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.